2019 – Der Eexit kommt

Die Entscheidung ist gefallen. Am 29.3.2019 wird Eimsbüttel die Hansestadt Hamburg, die Bundesrepublik Deutschland und die EU verlassen, um als UKE (United Kingdom of Eimsbüttel) seine Geschicke selbst in die Hand zu nehmen und frei und selbstständig agieren zu können.

Im Zuge der Unabhängigkeit gibt Prince Norman VII, der legitime Thronanwärter, folgendes 7-Punkte-Programm bekannt:

1. Bau eines Tiefwasserhafens an der Isebek, der als zentraler Flottenstützpunkt der Eimsbütteler Kriegsmarine dienen soll. Die Kaifu-Navybase wird dem Oberkommando von Admiral Hayns unterstellt.

2. Erneuter Umbau der Osterstraße, diesmal zur repräsentativen Pracht- und Parademeile. Voraussichtliche Bauzeit: ca. 8 Jahre.

3. Unser Eimsbüttel soll wieder sauber werden: Scharfe Grenz- und Alkoholkontrollen an den Grenzen zur Sternschanze und zu Altona Nord. Migranten aus St. Pauli werden wieder umgehend dorthin abgeschoben. Die Grenze zu Hoheluft-West sollte aber unbedingt offen bleiben, da dort wichtige Ressourcen liegen – wie Bäckerei Hagelstein, Rewe City und Alnatura.

4. Bilateraler Handelsvertrag mit den USA unter der Bezeichnung EATASS (Eimsbüttel agrees to any stupid shit).

5. Anstelle des Internets wird das Eimstranet eingerichtet. Neu einzurichtende Dienste wie Eimstle, EimsTube, Eimsbook und Eimstagram sorgen endlich wieder für hochwertige Inhalte im Netz.

6. Wende in der Mobilität: Anstelle des Irrwegs der Elektromobilität wird vermehrt auf umwelt- und ressourcenschonende Pferdefuhrwerke gesetzt. Die Elektroladesäulen werden abgerissen und durch Futterstellen ersetzt.

7. Abschaffung der Unternehmenssteuern, Deregulierung des Finanzwesens, Steuergeschenke an Wohlhabende – was die Caymans und die Kanalinseln können, können wir auch!

Dank dieser Maßnahmen und der neugewonnenen Freiheit findet Eimsbüttel wieder zu altem Glanz und alter Größe.
Ein goldenes Zeitalter bricht nun im ehemaligen Westen Hamburgs an.
Rule, Eimsbüttel! Eimsbüttel rule the waves!

Ein erfolgreiches, neues Jahr für alle Bürger des UKE und für alle Ausländer.

Jan Hormanns

zur Übersicht